«play gameZ» Festival in Stuttgart

Meldung vom 30.11.2015 in der Kategorie Events

Gamekultur in Action

Wann?
26. bis 28. November 2015

Wo?
Max Bense Forum A

Kosten/Tickets?
Ausstellung: Eintritt frei, Vorträge: jeweils 4 Euro, ermässigt 2,50 Euro, Festivalkarte für 3 Tage: 10 Euro, ermässigt 7 Euro

Organisation & Kuration:
ZHdK Game Design Dozierende René Bauer und Beat Suter in Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart.

Das Indie Games Festival «play gameZ» stellt drei Tage lang Spiele von unabhängigen SpieleentwicklerInnen vor. Im Mittelpunkt des Festivals steht die große spielbare Videospiel-Ausstellung «ruleZ für den MagicCircle». Parallel dazu gibt es hochkarätige Vorträge und Gespräche mit internationalen Gästen und OpenMics zu Ausbildungsmöglichkeiten, neuen Spielen und Projekten.

Das Festival findet in Zusammenarbeit mit dem GameLab der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) statt.

Über die Ausstellung:
Die Ausstellung konzentriert sich auf die Spielmechanik von Videospielen und zeigt wie Regelsätze einen Rahmen für erfolgreiche Gameplay-Interaktionen bilden können. Highlights der Ausstellung sind die Indie-Spiele Lumino City, Feist (Bits & Beasts, CH) und Cloud Chasers (Blindflug Studios, CH), eine Neuprogrammierung des ersten richtigen Videogames TennisForTwo und der experimentelle Dream Emulator (LSD). Zudem präsentiert die Gruppe MOBILESKINO vier handgebaute große Arcade-Automaten, die analog mit Film arbeiten, aber interaktiv spielbar sind. Desweiteren zeigt die Studienvertiefung Game Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) aktuelle Spielprojekte. Alle Spiele sind in der Ausstellung anspielbar (USK12).

Der Festivalsamstag, 28. November 2015, legt seinen Fokus auf Indie Game Produktionen. Gleich vier Schweizer Game Projekte finden sich hier im Programm.

Ab 16:30 Uhr werden folgende Projekte in Kurzpräsentationen vorgestellt:

1. FAR: Don Schmocker (ZHDK Game Design, BA 2015)
2. Niche: Philomena Schwab (ZHdK Game Design, BA 2014, jetzt MA)
3. Violet: Melanie Vetterli (ZHDK Game Design, BA 2015)

Der Vortrag zu «Feist» (Florian Faller & Adrian Stutz, Bits & Beast), ab 20:30 Uhr, rundet das Samstagsprogramm ab. Der Vortrag zum Thema «Feist – Zwischen emergentem Chaos und gestaltetem Erlebnis» wird von Adrian Stutz gehalten.

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie hier.
Programm zum Download hier.

Aktualisiert am: 30. November 2015