Die schönsten Bücher Österreichs geht an Christoph Miler, Master Absolvent 2013

Meldung vom 12.02.2016 in der Kategorie Auszeichnungen

Die Master Arbeit Nowhere Men von Christoph Miler, Absolvent 2013 Vertiefung Kommunikation, hat den Preis für die schönste Bücher Österreichs gewonnen.

Jurybegründung:

Christoph Miler beschäftigt sich in sechs Erzählungen, die er als literarische Protokolle versteht, mit den Erfahrungen illegaler Migranten. Vor Jahren schon, bevor die große Flüchtlingswelle Österreich erreicht hat, hat der Autor mit Betroffenen gesprochen, ihnen zugehört und dazu umfangreiches weiterführendes Material recherchiert und zusammengetragen. All die Informationen hat er in diesem kompakten Buch gegliedert, beschrieben und visualisiert: ein präzise gesetzter Lauftext in Blocksatz wechselt sich mit disruptiv inszenierten Agenturmeldungen, Werbebotschaften und assoziiertem Abbildungsmaterial auf aschfahlem Papier ab. So erzeugt Miler mit simplen, strikt in schwarz-weiß gehaltenen Mitteln einen spannungsgeladenen Sog, der den Blick auf die individuellen Lebensgeschichten der Nowhere Men hinter der globalen Schlagzeilenflut lenkt.

Der Master of Arts in Design freut sich sehr über die Auszeichnung und gratuliert Christoph Miler herzlich für diese Leistung!

Aktualisiert am: 17. Februar 2016