MAD Chitchat und Semester-Welcome-Party

Meldung vom 05.02.2015 in der Kategorie Veranstaltungen

Flyer Veranstaltung

20 BILDER X 20 SEKUNDEN = 1 PROJEKT 

Studierende des 3. Semesters Master Design präsentieren ihre laufenden Projekte.

Weniger ist an diesem Abend mehr, denn die Pecha Kucha* Regeln geben hier den Takt vor: 20 Bilder werden gezeigt und jedes Bild wird genau 20 Sekunden zu sehen sein.

Der Master of Arts in Design lädt alle herzlich ein! Wir freuen uns auf einen vielfältigen Abend und zahlreiche Gäste. Flyer MAD Chitchat

 

19h00

Joana Kelén / Field of Excellence Kommunikation

Polypollutio – Ein Atlas über das Kunststoffzeitalter

Das Projekt behandelt die Konzeption eines Atlasses, der die Problematik der weltweiten Umweltbelastung durch Kunststoffe vermittelt und den Betrachter zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema anregen soll.

 

19h10

Pierre Naveau / Field of Excellence Produkt

U-Sled, a recreational alpine summer sled

How could a recreational alpine sled be designed in order to translate the original winter sledding experience in the summer? Winter sledding’s DNA is made of three interconnected capital layers: the ride, the interaction and the context… Not losing the essence of sledding is the challenge!

 

19h20

Heidrun Föhn / Field of Excellence Interaktion, Game Design

Kein Plan, aber eine Karte.

Spielbasiertes Selbstcoaching zur beruflichen Neuorientierung. Im Wandel der Arbeitswelt navigiert ein analoges Laufbahnspiel 35- bis 50-jährige Kaderleute durch berufliche Orientierungsphasen.

 

19h30

David Duca / Field of Excellence Trends

IDENTICITY – How Curation Can Safeguard Diversity In Our High Streets

Das Projekt untersucht weshalb es in einer Zeit von urbaner Verdichtung wichtig ist Vielfalt und Diversität auf unseren Einkaufsstrassen zu fördern und zeigt auf wie dies durch Kurationsstrategien erreicht werden kann.

 

19h40

Carolyn Kerchof / Field of Excellence Kommunikation

Senior Media Collective: A collaborative editorial design project in Zurich’s retirement homes

Das Projekt beabsichtigt Bewohner von Zürcher Alterszentren zu mobilisieren eine Zeitung namens «Zeitgeist» zu schreiben und gestalten. Die Idee ist, dass das Kollektiv eigene Gestaltungsprinzipien für die Zeitung entwickelt und umsetzt. «Zeitgeist» wird stadtübergreifend erhältlich sein.

 

19h50

Fabian Troxler / Field of Excellence Interaktion, Interaction Design

Into a bird – An exploration of body transformations

Virtual reality combined with a full body immersion has the potential not only to simulate our known real world, but also to create new ways of experiencing and interacting with the environment. With the help of the «Birdly» simulator I am testing different modifications and their impact on our sense of self.

 

20h00

Elisa Forster / Field of Excellence Kommunikation

From Muscle to Mimic – eine Neugestaltung des Mimik-Übersetzers OrangFACS

Wie lässt sich die Mimik von Orang-Utans multimedial verständlicher gestalten? Mit Hilfe von informationsgrafischen und wissenschaftlich-illustrativen Elementen entwickle ich eine neuartige Darstellung von muskulären und mimischen Bewegungen.

 

20h10

Larissa Holaschke / Field of Excellence Ereignis

Freiräume – Wie manifestiert sich Freiheit im Design von Räumen? am Beispiel junger Frauen in Teheran.

Freiräume zeigt Möglichkeiten auf, wie Frauen in Iran mit politischen Repressionen umgehen, macht diese in einer Publikation erlebbar und regt zu einer Auseinandersetzung mit Freiheit und Freiräumen an.

 

*PechaKucha wurde 2003 in Tokio als ein Veranstaltungsformat für junge Architekten und Designer entwickelt, um ihre Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen und somit neue Kontakte zu knüpfen. Das Format wird mittlerweile in Hunderten von Städten auf der ganzen Welt eingesetzt und inspiriert Kreative weltweit. Basierend auf einer einfachen Idee: 20 Bilder x 20 Sekunden, das ist ein Format, dass Präsentationen kurz und prägnant macht, und die Veranstaltung vielfältig und in einem dynamischen Tempo hält. www.pechakucha.org

Aktualisiert am: 17. Februar 2015