Student für Mitarbeit an Forschungsprojekt im Rahmen der Masterarbeit gesucht

Meldung vom 12.11.2014 in der Kategorie Alle News

http://master.design.zhdk.ch/wp-content/uploads/2013/09/moritz.png

Science Toys – Science Tools

Die Vermittlung naturwissenschaftlicher und physikalischer Phänomene kann durchaus spielerisch und damit erlebnis- und lehrreich sein. Das explizit Sicht- und Erlebbar machen von einzelnen Aspekten wie z.B. Magnetismus, Anamorphosen, Schwerkraft, etc. mittels einfacher, oft verblüffender Spiele und Experimente, haben unterhaltenden und lehrreichen Charakter. Die damit verbundenen Produkte können als marktfähig betrachtet und entsprechend gestaltet, entwickelt und produziert werden. Das Projekt „Science Toys – Science Tools“ bietet die Chance, in Kooperation mit Technorama, ZHAW und ZHdK solche Produkte marktfähig, evtl. sogar in einer Start-Up Initiative, zu entwickeln.

Kurze Forschungsfrage / bzw. Themenerklärung: Wie können naturwissenschaftliche Eigenschaften und Wahrnehmungsphänomene auf spielerische Weise vermittelt und erlebt werden? Wie lassen sich daraus Produkte, Interaktionen und Ereignisse ableiten?

Verortung: Master of Arts in Design, Vertiefung Produkt und Vertiefung Interaktion

Themenschwerpunkt: Spiele, Interaktionen, Vermittlung und Produktenetwicklung

Wirtschaftspartner: Technorama Winterthur

Hochschulpartner: ZHAW

Nutzung von Labors und Werkstätten: Prototypenwerkstatt, Physical Computing Lab

Mitzubringende Qualifikationen: Interesse an Phänomenen der Natur oder der Kunst. Erfindung von spielerischen Vermittlungsformen bis hin zu Experimenten und der Produktentwicklung. Kenntnisse von Interaktion und Technik.

Chancen: Gründung eines Unternehmens im Bereich edukativer Spiele und Produkte. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Museen und Ingenieuren.

Auskunftsperson: Prof. Dr. Karmen Franinovic karmen.franinovic@zhdk.ch

Prof. Michael Krohn michael.krohn@zhdk.ch

Externe Links zum Projekt: www.technorama.ch, www.zhaw.ch

Start Februar 2015

Aktualisiert am: 12. November 2014