The Banana Atlas

Globalisation of trade structures – The Banana Atlas.
Projekttyp: Masterarbeit 2013
Studentin: Barbara Hoffmann
Field of Excellence: [post=”kommunikation” text=”Kommunikation]
www.barbara-hoffmann.com

Wie lässt sich die Globalisierung von Handelsstrukturen in einem Atlas erklären?
How can the globalisation of trade structures be explained through an atlas?

Die Banane ist weltweit eine der meist konsumierten und gehandelten Früchte. Anhand der Geschichte und Gegenwart des weltweiten Bananenhandels lassen sich viele ökonomische, ökologische, soziale und politische Probleme und Zusammenhänge aufzeigen.Der Banana Atlas visualisiert die Globalisierung von Handelsstrukturen exemplarisch am Bananenhandel. Die Banane als simples Alltagsobjekt eignet sich gut, um dieses komplexe Thema zu veranschaulichen. Grundlage zur Konzeption und Gestaltung des Banana Atlas war eine umfassende Analyse der spezifischen Qualitäten und Potenziale des Mediums thematischer Atlas. Wie können sich Kartografie, Typografie, Bild und Informationsvisualisierung sinnfällig ergänzen? Wie lässt sich eine visuelle Sprache entwickeln, die das intuitive Verständnis fördert? Diesen und anderen Fragen geht die Analyse nach. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind im Banana Atlas verarbeitet.

Mentoren: Kurt Eckert, Prof. Alex Hanimann, Matthias Michel, Dr. Sarah Owens, Sereina Rothenberger.

Aktualisiert am: 2. Juli 2013