re-kreation

re-kreation

Projekttyp: Masterarbeit 2011
Studentin: Fiona Knecht
Mentoring: Roland Eberle, Sebastian Stroschein
Field of Excellence: Produkt | Sport
Website: www.fiona-k.ch

Wie können Produkte auf animierende Art und Weise zur individuellen Rekreation von lernenden Studenten auf dem Campus beitragen?
How can products contribute, in a motivating way, to the recreation of students on campus?

Das Gesundheitsmanagement im akademischen Kontext rückt immer stärker in den Fokus. Sport, Entspannung und Ernährung werden immer wichtiger. An vielen Schweizer Universitäten verhindern Platzmangel und Distanzen die Nutzung und den Ausbau neuer Angebote. Darum präsentiert diese Arbeit kleine Helfer für den Alltag eines Studenten auf dem Campus. Der Titel „re-kreation“ steht für die Verbindung der Begriffe „recreation“ (engl. Pause, Freizeit, Erholung) und „Kreation“ (Schöpfung, Gestaltung, Umsetzung).

Im Rahmen einer empirischen Untersuchung wurden potenzielle Formen der Rekreation typologisiert, auf Objekte übertragen und in thematische Sets zusammengefasst. Über 250 Studenten haben ein Set getestet und bewertet. Auf diesen Ergebnissen, eigenen Recherchen und Beobachtungen basiert ein Gestaltungskonzept, welches die individuelle Rekreation fördert und die Vorlieben der Studenten reflektiert. Entstanden sind Produkte, die in jede „Schul“Tasche passen!

Aktualisiert am: 17. Juli 2011