TRANSFICTION

TRANSFICTION

Projekttyp: Masterarbeit 2012
Studentin: Susan Karrais
Field of Excellence: Kommunikation | Editorial Design
Email: hello@susankarrais.de

Wie lässt sich ein dynamisches Repräsentationssystem von Fakten und Fiktionen auf editorische Weise schaffen und untersuchen?

How can a dynamic representation system of facts and fiction be editorially created and studied?

Das Verhältnis von Fakt und Fiktion ist dynamisch und bedarf einer «Referenzialität». Fakten und Fiktionen sind abhängig von einem Wahrnehmungs- und Repräsentationssystem. TRANSFICTION stellt die in unserer Gesellschaft fest verankerte Unterscheidung der Eigenschaften «wahr» und «unwahr» in Frage, indem es das Verhältnis von Fakt und Fiktion innerhalb eines Repräsentationssystems erforscht. Durch editorisch-gestalterische Methoden wird mittels zwei sich aufeinander beziehender Bücher ein solches Repräsentationssystem geschaffen.

Dank: Sereina Rothenberger & Matthias Michel.

Aktualisiert am: 23. Januar 2013