Vom Return on Investment zur Begeisterung

Vom Return on Investment zur Begeisterung
Was Design in der Angebotsentwicklung des Tourismus ausrichten kann

Projekttyp: Masterarbeit 2011
Studentin: Cynthia Stampfli
Mentoring: Roland Eberle, Sebastian Stroschein
Field of Excellence: Produkt | Sport
Website: bergerlebnis.wordpress.com

Wie kann der Einfluss von Design Thinking und Design Management im Destinationsmarketing zu einzigartigen Angeboten führen?
How can the influence of design thinking and design management in destination marketing lead to unique opportunities?

Aktuell definiert sich der Tourismus in der Schweiz neu. Besonders Voralpengebiete entwickeln neue Angebote, um ihr Sommergeschäft zu stärken. Eines davon ist das Berggebiet Stoos im Kanton Schwyz.
Mithilfe von Design-Praktiken wurde in der vorliegenden Arbeit ein Angebotskonzept für den Stoos ausgearbeitet, welches einen Erlebniswanderweg sowie Lehrunterlagen für Primarschulen beinhaltet, um Kindern mit wenig Bezug zu den Bergen mittels eines umfassenden Erlebnisses den Zugang zur Bergwelt zu ermöglichen und sie dafür zu begeistern. Das Konzept soll von 2012 bis 2014 umgesetzt werden.
Die Erarbeitung des Angebotskonzepts diente als Grundlage einer Prozessanalyse, welche Einsicht in die Angebotsentwicklung von Tourismusdestinationen gewährte und dabei darlegte, wie sich ein aus dem Design getriebenes Projekt von einer klassischen Angebotsentwicklung unterscheidet. Die Erkenntnisse aus dem Prozess und der Herangehensweise werden in einem allgemeinen Designprozess und einem Projektmodell festgehalten.

Dank: Stoos Bergbahnen, Stoos Tourismus, Köbi Gantenbein, Marcel Befort und Yvonne Vogel.

Aktualisiert am: 15. Juli 2011