Das Werk von Ernst und Ursula Hiestand

Ernst und Ursula Hiestand eröffneten 1960 ihr gemeinsames Atelier E+U Hiestand in Zürich, das sie bis 1980 erfolgreich führten. Sie verstanden es, Dienstleistung und funktionelles Design geschickt zu verbinden. Werbung, Corporate Design, Signaletik, Industrial Design, Verpackungs- und Ausstellungsgestaltung gehörten zu ihrem breiten Tätigkeitsfeld.

In Ihrer Masterarbeit setzen Sie sich gestalterisch forschend mit dem Werk von Ernst und Ursula Hiestand auseinander, welches in der Grafik-, Plakat- und Designsammlung des Museums für Gestaltung Zürich archiviert ist. Im empirisch-theoretischen Teil der Arbeit sollen vornehmlich die Methoden der Werkanalyse und Oral History (Interviews mit den Grafikern) zum Einsatz kommen. Die Interviews sind als Ton- und Filmdokumente aufzuzeichnen und zu transkribieren. Im gestalterisch-praktischen Teil der Arbeit untersuchen Sie angemessene Visualisierungs- und Vermittlungsformen für Ihre Erkenntnisse (z.B. Publikation, Ausstellung, Film oder hybride mediale Formate).

Kurze Forschungsfrage / bzw. Themenerklärung:

Wie lässt sich das Schaffen von Ernst und Ursula Hiestand in seiner Zeit verstehen und für die heutige Zeit reflektieren? Wie lassen sich diese Erkenntnisse prägnant und publikumswirksam vermitteln?

Verortung:

Master of Arts in Design, Vertiefung Kommunikation

Museum für Gestaltung Zürich, Grafiksammlung

Themenschwerpunkt:

Schweizer Typographie und Grafik, Designgeschichte, Archiv, Oral History

Projektleitung:

Prof. Dr. Sarah Owens, Leiterin Master of Arts in Design, Vertiefung Kommunikation

Barbara Junod, Kuratorin Grafiksammlung, Museum für Gestaltung Zürich

Betreuung / Beratung:

Projektleitende und Robert Lzicar, Studiengangsleiter MA Communication Design, Hochschule der Künste Bern

Partner:

Museum für Gestaltung Zürich

Mitzubringende Qualifikationen:

Interesse an Designgeschichte, Kundenbeziehungen und den Methoden der Oral History.

Chancen:

Das Projekt kann bei längerer Dauer und Eignung in ein laufendes Ausstellungs- oder Publikationsprojekt über Ernst und Ursula Hiestand eingebunden werden. Sie profitieren von einem professionellen Netzwerk und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.

Auskunftsperson:

Prof. Dr. Sarah Owens, sarah.owens@zhdk.ch, 043 446 3215

Barbara Junod, barbara.junod@zhdk.ch, 043 446 65 50

 

Bildlegende: Atelier Ernst + Ursula Hiestand, Zürich
ABM – Sympathische Preise
Papiertütenvorlage mit Farbmuster, ca. 1961
46.7 x 35 cm

Aktualisiert am: 22. Juli 2015